Studiosus - Sizilien - Wanderungen und Kunsterlebnis

  • Studienreise nach Sizilien mit leichten und mittleren Wanderungen in abwechslungsreicher Landschaft
  • Studiosus
  • Veranstalter: Studiosus
  • Angebotsnummer: 259124
  • Reisedauer: 14 Tage
  • Reise Land: Italien
  • Kundenbewertung:
    (4.34 von 5)
  • Termine: 7 Termine im Zeitraum vom
    22.04.2023 - 30.09.2023
  • ab € 2.745
  • zur Buchungsanfrage
In Sizilien wandern und die Natur und die kulturellen Höhepunkte des Landes in bester Urlaubsstimmung genießen. Mehrere Nächte am gleichen Ort und ausreichend Zeit für Palermo, die Bergregion rund um Taormina, Dörfer oder Naturparks gestalten diese Wanderreise entspannt. Reizvolle Wanderungen mit meist mittleren Anforderungen setzen aktive Akzente. Die Kraft der Vulkane erleben wir am Ätna, den Zauber der Kunst in den wunderbar restaurierten Altstädten, den Geschmack Siziliens in einer Ölmühle, rustikale Gastlichkeit auf einem Weingut.

Highlights
  • Studienreise nach Sizilien mit leichten und mittleren Wanderungen in abwechslungsreicher Landschaft
  • Wichtigste Stationen der Wanderreise nach Sizilien: Palermo, Monreale, Zingaro-Nationalpark, Erice, Selinunt, Agrigent, Villa Casale, Ragusa, Syrakus, Taormina und der Ätna
  • Treffen mit einem Mitarbeiter der Antimafia-Bewegung Addiopizzo
  • Einige Übernachtungen auf Landgütern
  • Viele Mahlzeiten eingeschlossen, darunter drei Mahlzeiten in typischen Restaurants, ein Picknick und eine Weinprobe

Landkarte
Verlauf:

1. Tag: Flug nach Palermo
Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und Flug nach Palermo. Ein Vertreter von Studiosus erwartet Sie und sorgt für den Transfer zum Hotel. Beim Abendessen in einer Trattoria lernen Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin, die anderen Reisenden und die ersten sizilianischen "Schmankerl" kennen. Drei Übernachtungen im Zentrum Palermos. (A)

2. Tag: Cefalù und Wanderung im Gebirge
Zunächst lockt das waldreiche Hinterland von Cefalù, das Madoniegebirge. Wir • wandern (3 Std., mittel, ↑250 m ↓250 m) in der malerischen Umgebung von Gratteri, einem kleinen Bergort. Unterwegs gönnen wir uns ein rustikales Mittagessen auf einem stimmungsvollen Landgut. Dann auf nach Cefalù: Ein Städtchen, so hübsch zwischen Strand und Felsen gebaut, wir sollten dem Normannenkönig Roger II. dafür danken. Wir widmen uns dem Dom mit seinen goldfunkelnden Mosaiken. Zurück in Palermo, können Sie abends auf eigene Faust eine neue Trattoria ausprobieren. Ihre Reiseleiterin gibt Ihnen gerne Tipps. 160 km. (F, M)

3. Tag: Palermo und Monreale
Vormittags zu Fuß Stilkunde in Palermo: Zuerst ein Fest der Sinne auf dem Mercato del Capo, dann in die Kathedrale ans Grab von Friedrich II., über den barocken Quattro-Canti-Platz und in die orientalisch anmutenden Normannenkirchen. Zur Renaissance der Inselhauptstadt gehört auch der Kampf gegen den Pizzo, das Schutzgeld. Studiosus unterstützt die Vereinigung Addiopizzo. Dort probieren wir "schutzgeldfreie" Produkte und unterhalten uns bei einem Glas Wein mit einem Mitstreiter der Bewegung. Am Nachmittag schlägt der Normannendom von Monreale für uns sein Bilderbuch auf: Bunte Mosaiken erzählen biblische Geschichten. Der verzierte Kreuzgang ist das letzte Relikt eines Benediktinerklosters. 20 km. Abends sucht sich jeder ein Restaurant nach eigenem Gusto. (F)

4. Tag: Meerblick im Zingaro-Naturschutzgebiet
Nach dem Stadttag ab in die Natur! Gegen einen geplanten Straßenbau setzten Umweltschützer 1980 die Riserva Naturale Parco dello Zingaro durch. Der damit älteste Naturpark der Insel erfreut uns • Wanderer (3 Std., mittel, ↑150 m ↓200 m) heute mit Zwergpalmen, Badebuchten und Blicken aufs kristallklare Meer. Unterwegs lassen wir uns beim Picknick Fladenbrote mit Kräutern und andere lokale Spezialitäten schmecken. Korallenrosa präsentiert sich dann der Strand von San Vito lo Capo. Genießen Sie ein Eis oder einen Campari-Sprizz zum Abschluss des Tages, bevor wir zu unserem stimmungsvollen Landhotel fahren! 150 km. Zwei Übernachtungen bei Valderice. (F, A, P)

5. Tag: Monte Cofano und Erice
Auf geht's zu einer aussichtsreichen • Wanderung (3 Std., mittel, ↑300 m ↓300 m) im Naturschutzgebiet am markanten Berg Monte Cofano. Wenn das Wetter mitspielt, sehen wir die Ägadischen Inseln am Horizont. Beste Fernsicht garantiert zudem das Bergstädtchen Erice, das wir uns nachmittags anschauen. Wie ein Adlerhorst thront es auf dem Felsen. Der Spaziergang durch den Ort wird besonders süß – lassen Sie sich überraschen. Fahrtstrecke 60 km. (F, A)

6. Tag: Antikes Leben in Selinunt
Wandern und sich wundern: Was die Griechen schon alles von Stadtplanung verstanden! Wir • laufen (2 Std., leicht, ↑50 m ↓50 m) durch das weitverzweigte antike Stadtgelände von Selinunt vom Osthügel zu den Tempeln der Akropolis über der Steilküste. Ihre Reiseleiterin erweckt das alte Griechenland zum Leben und bringt ein Trankopfer am Tempel. Dann sind wir zu Gast in einer Ölmühle. Bei der Verkostung des "extra jungfräulichen" Öls werden wir zu Olivenexperten. Etwas Käse und Wein runden das Geschmackserlebnis ab. 190 km. Zwei Übernachtungen in Porto Empedocle. (F, A)

7. Tag: Kalkklippen und Tal der Tempel
Unsere heutige • Wanderung (3 Std., mittel, ↑150 m ↓200 m) führt zur strahlend weißen Kalkklippe der Punta Bianca. Schöner könnte der Gegensatz zum türkisblauen Meer nicht sein. Nachmittags: Spalier der Tempel (UNESCO-Welterbe) in Agrigent: Hera-, Concordia- und Heraklestempel sowie die monumentalen Reste des Zeustempels. Die Griechen wussten zu leben! 70 km. Anschließend freie Zeit für den Hotelpool. Vielleicht lesen Sie ja auch einen Krimi mit Commissario Montalbano. (F, A)

8. Tag: Die Mosaiken der Villa Casale
Auf dem Weg ins Landesinnere hören wir von den wirtschaftlichen Verhältnissen in Sizilien einst und jetzt. Wer war wohl der Besitzer der Villa Casale (UNESCO-Welterbe) bei Piazza Armerina, wie viele Sklaven bewirtschafteten seine Ländereien? Ob er ahnte, dass man ihn noch nach Jahrhunderten um sein Haus beneiden würde? Am Nachmittag noch eine entspannte • Panoramawanderung (1 Std., leicht, ↑50 m ↓50 m) in der schönen Hügellandschaft. Wir übernachten in einem ehemaligen Landgut in der Nähe von Ragusa. 230 km. (F, A)

9. Tag: Ragusa, barockes Kleinod Siziliens
Ragusa (UNESCO-Welterbe) ist eine hundertprozentige Barockstadt. Die Oberstadt ist über Brücken und Treppen mit der Altstadt verbunden, wo wir prächtige Kirchen und Palazzi sehen. Wir rüsten uns für unsere • Wanderung (3 Std., mittel, ↑250 m ↓250 m) im schluchtenreichen Hinterland. Schon einmal die Schokolade von Modica probiert? In den vielen kleinen Geschäften von Ragusa ist Zeit dazu. Weiter geht es durch die Gartenlandschaft des Val di Noto, vorbei an von Trockensteinmauern gesäumten Feldern mit Mandel-, Oliven- und Johannisbrotbäumen. 90 km. Perfekter Abschluss des Tages: ein stimmungsvolles Abendessen in einer Trattoria. Zwei Übernachtungen in Syrakus, Hotel in Gehweite zur Altstadt Ortygia. (F, A)

10. Tag: Die Altstadtgassen von Syrakus
Vormittags • wandern wir (1,5 Std., leicht, ↑0 m ↓0 m) am Fluss Ciane entlang. Hier wächst Papyrus, einzigartig in Europa. Fahrtstrecke 30 km. Apollotempel, Arethusaquelle, Domplatz - zurück in Syrakus, spazieren wir auf der Altstadtinsel Ortygia durch die Jahrhunderte. Die reine Freude, denn nach einem Facelift gewinnt die autofreie Insel wieder Schönheitspreise. Am freien Nachmittag können Sie die Altstadtgassen auf eigene Faust erkunden oder einen Cappuccino im Straßencafé trinken. Zum Abendessen bestimmen heute Sie, was auf den Tisch kommt. (F)

11. Tag: Ätna und Wein
Panoramareich kurvt der Bus bis auf ca. 1900 m Höhe hinauf. Von hier können Sie in der Höhenluft zu einer kleinen • Wanderung (1 Std., leicht, ↑0 m ↓0 m) um die Crateri Silvestri, die kleineren Nebenkrater, starten. Oder Sie fahren mit Seilbahn und Jeep noch weitere 1000 Höhenmeter dem dampfenden Riesen Ätna entgegen (ca. 70 €). Durchgefroren? Ihre Reiseleiterin entfacht mit hochprozentigen Tropfen Ihr inneres Feuer. Anschließend • wandern wir (2 Std., leicht bis mittel, ↑150 m ↓150 m) durch den Naturpark und bewundern Flechten und Moose und die südlichsten Buchenwälder Europas. Am Nachmittag verkosten wir auf einem Weingut feurigen Ätnawein. Hören Sie von den Weinwundern in Sizilien - Klasse statt Masse! 130 km. Drei Übernachtungen auf einem Landgut in Giarre am Fuße des Ätnas. (F, A)

12. Tag: Die Berge von Forza d'Agrò und Meer
Wir • wandern (3 Std., mittel, ↑200 m ↓200 m) durch die Berge bei Forza d'Agrò, hoch über der Küste gelegen. Hier war schon Filmheld Marlon Brando als "Pate" unterwegs. Greifbar nahe liegt auch die Festlandküste Kalabriens mit seinem Gebirge Aspromonte. Dann ruhen wir uns am Strand mit herrlichen Blicken zum oft dampfenden Ätna aus. So schön kann Urlaub sein! Zurück im Hotel, noch ein Sprung in den Pool oder einen Aperitiv auf der Terrasse? 120 km. (F, A)

13. Tag: Theater in Taormina
Oberhalb von Taormina • wandern wir hinauf ins verwunschen liegende Felsennest Castelmola (2,5 Std., mittel, ↑300 m ↓300 m). Ein tolles Dorf mit einer tollen Aussicht! Im griechisch-römischen Theater von Taormina sehen wir ein anderes Bühnenbild: die Vulkanlandschaft des Ätnas und das Meer. Freie Zeit in Taormina. Passeggiata auf dem Corso? Oder eine Mandelmilch im Caffè Wunderbar? 100 km. Zum Abschied lassen wir uns noch einmal die gute Küche in unserem Ristorante schmecken. (F, A)

14. Tag: Schön war es, Sizilien!
Beginn des Badeaufenthaltes oder Transfer zum Flughafen in Catania (45 km) und individueller Rückflug. (F)

Legende Verpflegung:
A: Abendessen
F: Frühstück
M: Mittagessen
P: Picknick

Im Reisepreis enthalten
 
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse L) von Frankfurt nach Palermo und zurück von Catania, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 85 €)
  • Sitzplatzreservierung bei Lufthansa
  • Transfers
  • Rundreise in bequemem, landesüblichem Reisebus
  • 13 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotels mit Klimaanlage, meist auch mit Swimmingpool
  • Frühstück, ein Mittagessen auf einem Landgut, 8 Abendessen im Hotel, 2 Abendessen in typischen Restaurants
 
bei Studiosus außerdem inklusive
 
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Ein Picknick
  • Eine Olivenölverkostung
  • Eine Weinprobe
  • Eintrittsgelder (ca. 60 €)
  • Übernachtungssteuer
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
 
OrtNächteHotel
Palermo3Palazzo Sitano ****
Valderice2Baglio Santacroce ***
Porto Emped.2Scala dei Turchi Resort ****
Ragusa Marina1Poggio del Sole ****
Syrakus2Alfeo ****
Giarre3Etna ***
Calatabiano4Calatabiano, Hotel Castello di San Marco****
Giardini-Naxos4Giardini-Naxos, Hotel Hellenia Yachting****
Taormina4
Taormina4Taormina, Hotel Villa Diodoro****


Giarre, Hotel Etna***
Reisepapiere und Impfungen
Bitte wählen Sie einen Termin aus:
  • Reiseleiter: N.N.
    Teilnehmer min: 12
    Teilnehmer max: 25
    22.04.2023 - 05.05.2023
    ab € 2.845,00
  • Reiseleiter: N.N.
    Teilnehmer min: 12
    Teilnehmer max: 25
    29.04.2023 - 12.05.2023
    ab € 2.845,00
  • Reiseleiter: Darius Cerniauskas
    Teilnehmer min: 12
    Teilnehmer max: 25
    06.05.2023 - 19.05.2023
    ab € 2.745,00
  • Reiseleiter: N.N.
    Teilnehmer min: 12
    Teilnehmer max: 25
    20.05.2023 - 02.06.2023
    ab € 2.745,00
  • Reiseleiter: N.N., auf Anfrage
    Teilnehmer min: 12
    Teilnehmer max: 25
    02.09.2023 - 15.09.2023
    ab € 2.745,00
  • Reiseleiter: Susanne Künzel M.A.
    Teilnehmer min: 12
    Teilnehmer max: 25
    16.09.2023 - 29.09.2023
    ab € 2.745,00
  • Reiseleiter: N.N., auf Anfrage
    Teilnehmer min: 12
    Teilnehmer max: 25
    30.09.2023 - 13.10.2023
    ab € 2.745,00
Der Veranstalter Studiosus erhielt von unseren Kunden folgende Bewertung:
4.34 von 5 auf Grundlage von 979 Bewertungen 979
Andere Reisen im Land Italien
Seite drucken