B&T Touristik - SÜDAMERIKA - Einmalige Impressionen

  • 15 Tage / 12 Nächte
    inkl. Flug, Transfers & Reiserücktrittsvers.
    Durchführung ab 2 Personen garantiert!
    Flüge von jedem Flughafen möglich!
  • B&T Touristik
  • Veranstalter: B&T Touristik
  • Angebotsnummer: 227884
  • Reisedauer: 15 Tage
  • Reise Länder: Argentinien, Brasilien, Chile
  • Kundenbewertung:
    (4.18 von 5)
  • Termine: 12 Termine im Zeitraum vom
    07.09.2024 - 18.10.2025
  • Teilnehmerzahl: min. 2 max. 14
  • ab € 5.025
  • zur Buchungsanfrage

Südamerika, der viertgrößte Kontinent der Erde, bietet seinen Besuchern unberührte Landschaften und unzählige interessante Städte. Angefangen bei Santiago de Chile, der Hauptstadt Chiles, über das legendäre Buenos Aires bis nach Rio de Janeiro in Brasilien ist für jeden Geschmack etwas dabei. Genießen Sie bei dieser Reise atemberaubende Sehenswürdigkeiten, wie z.B. die Iguazú-Wasserfälle und lassen Sie sich von dem einzigartigen Flair Südamerikas verzaubern!

Landkarte

Reiseverlauf:

Tag 1/2:     Anreise – Santiago de Chile
Von Ihrem Wunschflughafen aus fliegen Sie in Richtung Südamerika. Nach der Landung in Santiago de Chile am nächsten Tag werden Sie von einer Repräsentanz empfangen und zu Ihrem Hotel gebracht. Santiago de Chile ist eine Stadt der Kontraste. Sie besticht sowohl durch Bauten im kolonialen Stil, als auch durch moderne Hochhäuser. Diese Kombination lässt die Stadt als eine der interessantesten Hauptstädte in ganz Südamerika erscheinen. Zu Beginn Ihrer Rundfahrt fahren Sie zum Zentrum der Stadt bis zur Alameda, der Hauptstraße, die direkt im Herzen der Stadt liegt. In dieser Hauptstraße kann man alte, wichtige Gebäude sehen, wie zum Beispiel den Regierungspalast La Moneda, die Universidad de Chile, die Kirche San Francisco, die Nationalbibliothek und den Santa Lucia Hügel, an dem Santiago im Jahre 1541 gegründet wurde. Im Stadtzentrum besuchen Sie auch den Hauptplatz mit seiner Kathedrale und der alten Post. Ihr Weg durch Santiago führt Sie weiter zum Mercado Central, dem Hauptmarkt für Fisch und Meeresfrüchte. Der Alameda folgend überqueren Sie den Río Mapocho. Durch das Künstler- und Ausgehviertel Bellavista fahren Sie zum Aussichtspunkt Cerro San Cristóbal. Von hier aus bietet sich Ihnen ein fantastischer Blick über das scheinbar endlose Häusermeer Santiagos und die eindrucksvolle Kulisse der nahen Hochkordillere. Ein Besuch der modernen Wohngebiete Vitacura, Las Condes und des Geschäfts- und Einkaufsviertels Providencia runden Ihren Besuch der Hauptstadt ab und führt Sie zurück in Ihr Hotel.

Tag 3:     Santiago de Chile
Sie beginnen den Tag mit dem Besuch eines Weingutes im Casablanca-Tal, einem der wichtigsten Anbaugebiete des Landes für Chardonnay, Merlot, Cabernet Sauvignon, Sauvignon Blanc und Primus. Sie lernen die Prozesse der Weinherstellung kennen und probieren eine Auswahl großartiger Weine. Sie setzen Ihre Reise in die moderne Küstenstadt Viña del Mar fort, wo Sie die Blumenuhr, das Casino, mehrere Strände und den Hauptplatz "Plaza Vergara" kennenlernen und einen Einkaufsbummel in einer nahe gelegenen Straße machen können. Dann nehmen Sie die Küstenstraße in Richtung Valparaíso. Dort geht es vorbei am Hauptplatz, wo Sie das Denkmal zur Erinnerung an die Seeschlacht von Iquique 1879 sehen können. Valparaíso, von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, bietet einzigartige Landschaften mit malerischen Stadtteilen, kopfsteingepflasterten Straßen und alten Standseilbahnen.

Tag 4:     Santiago de Chile – Mendoza
Nach dem Frühstück werden Sie vom Hotel abgeholt und fahren für Ihren Flug nach Mendoza zum Flughafen. Nach Ihrer Ankunft in Mendoza erfolgt der Transfer vom Flughafen zum Hotel.

Tag 5:     Mendoza
Entlang der Anden liegen in diesem Landstrich verstreut über 2000 verschiedene Weinkellereien, teils kleine Familienbetriebe, teils riesige staatliche Kellereien. Mendoza beherbergt ca. 70 % aller Weinberge Argentiniens und hält in etwa denselben Anteil an der Weinproduktion im Land. Damit ist die Region das wichtigste Weinanbaugebiet Südamerikas. Beim Besuch von zwei regional-typischen Weingütern kommen Sie auch in den Genuss einer Weinprobe, bei der Sie sich mit den lokalen Weinen und deren Produktionsprozess vertraut machen können. Um einen Eindruck von den Produktionsunterschieden zu gewinnen, enthält der Ausflug den Besuch eines kleinen und traditionellen Weinguts sowie eines Großbetriebs. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Tag 6:     Mendoza
Der Tag steht zur freien Verfügung - es können folgende Ausflüge optional vor Ort gebucht werden:

  • Stadtrundfahrt Mendoza (3 Stunden)
    Bei diesem Ausflug lernen Sie Argentiniens Weinstadt ein wenig näher kennen. Während Ihrer Besichtigungstour tauchen Sie ein in die Kultur und Geschichte Mendozas. Die Rundfahrt beginnt im ältesten Teil der Stadt, wo Sie die Plaza Pedro del Castillo, die belebte Avenida San Martín und das Museum Area Fundacional sehen. Außerdem besichtigen Sie die Ruinen der San Francisco Kirche, welche die letzten Zeugen des kolonialen Mendozas sind, das 1861 von einem schweren Erdbeben erschüttert und fast vollständig zerstört wurde. Entlang von Baumalleen führt Sie die Tour weiter in den neueren Teil der Stadt. Der Park General San Martín lädt mit einem See und dem Rosengarten zu einem Spaziergang ein und auf dem Cerro de la Gloria (Ruhm-Hügel) bietet sich Ihnen ein wunderschöner Panoramablick über die Stadt.
  • Ganztagesausflug: Altos Limpios und das Indianervolk Huarpe (englischsprachig)
    Am Morgen verlassen Sie das Hotel und fahren Richtung Osten, um das Indianervolk Huarpes zu besuchen. Dabei werden Sie etwas über die Indianerkultur in dieser Region lernen. In Mendoza gibt es derzeit elf Huarpe-Völker, die ihre Traditionen und sozialen Strukturen wahren. Auf dem Weg dorthin werden Sie einen Stopp einlegen, um die "Altos Limpios" zu besuchen. Sie machen einen kurzen Spaziergang durch die Dünen der Lavalle-Wüste. Dabei haben Sie die Möglichkeit, die typische Landschaft von Mendoza zu bewundern. Danach fahren Sie direkt zu dem Huarpes-Dorf La Asunción, wo Sie eine der Familien besuchen, die Sie mit einem Mittagessen empfängt. Das Menü besteht aus hausgemachten Empanadas, Brot und Ziegenfleisch, das im Außenofen zubereitet wird. Nach dem Mittagessen haben Sie die Möglichkeit, Teil eines interessanten kulturellen Austauschs zu sein und an einem kleinen Workshop für Web- und Lederhandwerk teilzunehmen um verschiedene Techniken zu erlernen. Mit Ihrem selbstgemachten Souvenir geht es am Abend zurück in die Stadt.
  • Ganztagesausflug: Bergtour mit Wanderung zur "Quebrada del Durazno" (englischsprachig)
    Sie sehen während dieser Tour die wichtigsten Berge der Region. In Richtung Westen fahren Sie auf der Straße 7 entlang des Dorfes Potrerillos und des Flusses Mendoza, und genießen atemberaubende Landschaften. Angelangt am Puente del Inca (auf ca. 2.700 Metern Höhe) machen Sie den ersten Stopp. Diese Brücke ist eine beeindruckende Naturfelsformation, die durch mineralische Ablagerungen der unterliegenden sprudelnd-heißen und schwefelhaltigen Thermalquelle rötlich-gelb gefärbt ist. Weiter geht die Fahrt nach Horcones, wo Sie eine kurze Wanderung hinauf zur Quebrada del Durazno (1,5 Stunden) unternehmen. Während dieser Wanderung werden Sie mit einem großartigen Blick auf den Berg Aconcagua, dem Höchsten in Südamerika (6.959 m), belohnt.

Tag 7:     Mendoza – Buenos Aires
Transfer vom Hotel zum Flughafen in Mendoza und Flug nach Buenos Aires. Ankunft in Buenos Aires und Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Am Abend kann folgendes Angebot optional vor Ort gebucht werden:

  • Argentinisches kulinarisches Erlebnis (englischsprachig)
    Diese Tour ist eine Einführung in die beste argentinische Küche und in die Kultur des Landes. Dies ist kein Kochkurs, aber Sie lernen auf amüsante und dynamische Weise die Küche und Gewohnheiten Argentiniens kennen. Eine einzigartige Erfahrung, bei der Sie Menschen aus der ganzen Welt treffen und mit ihnen speisen werden. Das internationale Team ist bereit Sie voll und ganz zu verwöhnen und Sie auf jedem Schritt dieser kulinarischen Reise zu begleiten.

Tag 8:     Buenos Aires
Erleben Sie die Geburtsstadt des Tango hautnah! Während Ihrer Stadtrundfahrt besuchen Sie zunächst die Avenida de Mayo, die in die berühmte Plaza De Mayo mündet. Hier sehen Sie die Casa Rosada (Regierungssitz und ehemalige Festung), die Metropolitan-Kathedrale (Sitz des Erzbischofs von Buenos Aires) und das alte Rathaus. Sie betreten die Metropolitan-Kathedrale und bewundern die eindrucksvolle neo-klassische Architektur des Gebäudes, das eines der wichtigsten katholischen Wahrzeichen des Landes ist. Das Mausoleum des argentinischen Nationalhelden General San Martín ist in der Kathedrale untergebracht und Papst Franziskus hielt hier seine Messen ab, als er noch Erzbischof von Buenos Aires war. Unterwegs kehren Sie in einem Kaffeehaus ein. Hier erwarten Sie ein kleiner Snack und Erfrischungen, bevor Sie wieder auf die Straßen von Buenos Aires zurückkehren. Ihr Weg führt weiter in das historische San Telmo, das älteste Viertel der Stadt, mit kopfsteingepflasterten Straßen und zahlreichen Antiquitätenläden. Ihr nächstes Ziel ist La Boca, das wohl bunteste Viertel von Buenos Aires. Hier finden Sie die berühmte Künstlerstraße El Caminito, wo Maler ihre berühmten Tango-Bilder zum Kauf anbieten. Auf der Avenida 9 de Julio (die breiteste Straße der Welt), führt Ihr Weg vorbei am Teatro Colón, einem der erfolgreichsten Opernhäuser der Welt und Bühne für zahlreiche international bekannte Künstler und Musiker. Später besichtigen Sie das aristokratische Viertel Recoleta, oft auch nur "Barrio Norte" genannt. Hier, im wohl gepflegtesten Stadtteil von Buenos Aires, hat sich die wohlhabendere Bevölkerung der Hauptstadt niedergelassen. Jahrhunderte alte Bäume säumen die eleganten Straßen. Ihr Weg führt vorbei am Centro Cultural Recoleta (städtisches Kulturzentrum), sowie an exklusiven Boutiquen und Restaurants. Der Friedhof von Recoleta bildet den Mittelpunkt des Viertels und ist eines der beeindruckendsten Monumente argentinischer Vergangenheit. Viele wichtige Persönlichkeiten des Landes sind hier zur letzten Ruhe gebettet, unter anderem auch Eva Duarte, die als Eva Perón (Evita) weltberühmt wurde. Abends werden Sie zum Tangohaus Viejo Almacén gebracht, denn eine Tangonacht ist bei jedem Besuch der argentinischen Hauptstadt ein Muss! Im Restaurant Viejo Almacen wird Ihnen zunächst ein Abendessen serviert, anschließend gehen Sie über die Straße zum Theater, wo eine Tango-Show auf dem Programm steht. Die Künstler zeigen im Viejo Almacen die verschiedenen Varianten des Tango und der Milonga.

Tag 9:     Buenos Aires
Der Tag steht zur freien Verfügung - es können folgende Ausflüge optional vor Ort gebucht werden:

  • Halbtagesausflug nach Tigre und zum Delta des Paraná Flusses (englischsprachig)
    Sie verlassen die Stadt Richtung Norden und gelangen zunächst nach San Isidro, einem aristokratischen Viertel am Rande von Buenos Aires. Sie setzen Ihre Fahrt Richtung Tigre Delta fort, ein Freizeitgebiet der Porteños, wie die Einwohner von Buenos Aires genannt werden, mit großzügigen Sommerresidenzen, Yachtclubs und Ruderclubs. Bei einer ca. 1-stündigen Bootstour erkunden Sie das Tigre Delta mit seinen Flüssen und den unzähligen dicht bewachsenen Inseln.
  • Halbtagesausflug San Telmo Antiquitätenmarkt
    Jeden Sonntag verwandelt sich das typische Stadtbild von San Telmo in eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Buenos Aires. An über 270 Ständen bieten Händler rund um die Plaza Dorrego ihre einzigartigen Waren zum Verkauf an, darunter Grammophone, Schallplatten, antiken Schmuck, alte Postkarten und Kalender, Bücher, Rüstungen und Lampen. Der 1970 gegründete Markt wird vom Museum der Stadt organisiert und ist für seine Kuriositäten bereits international bekannt. Zahlreiche Cafés laden zum Verweilen ein, auf den Straßen und Plätzen drängen sich Sänger, Tangotänzer und Pantomime-Künstler.  Der Antiquitätenmarkt ist zu einer Traditions-Veranstaltung des historischen San Telmo geworden und ein Muss für jeden Besucher von Buenos Aires. Bei einem Bummel durch die kopfsteingepflasterten Straßen und die vielen Antiquitätenläden rund um die Plaza Dorrego haben Sie Gelegenheit, die einzigartige Atmosphäre in sich aufnehmen und die typische Lebensart der Bewohner von Buenos Aires hautnah zu erleben.
  • Ganztagesausflug zur Estancia Santa Susana (englischsprachig)
    Die Estancia Santa Susana ist nahe der Stadt Los Cardales gelegen, in der berühmten Pampa der Provinz Buenos Aires. Die Farm erstreckt sich über 1.200 ha Land, das größtenteils landwirtschaftlich genutzt wird. Sie werden mit typisch argentinischen Teigtaschen, den so genannten Empanadas, sowie Getränken empfangen. Anschließend können Sie bei einer Kutschfahrt oder auf dem Pferderücken den Charme des argentinischen Landes genießen. Die Baumerkmale dieser Gegend lernen Sie in einem im spanischen Kolonialstil erbauten Casco, dem Kerngebäude der Farm, kennen, das ein authentisches Museum dieser Zeit beherbergt. Es wird Ihnen ein typisches argentinisches Asado (Grill-Mahlzeit) mit Fleisch vom Grill, Salaten und viel Wein, begleitet von traditioneller Folklore-Musik und landesüblichen Tänzen, serviert. Der Tag findet seinen Ausklang bei einigen typischen Aktivitäten, die das Leben einer authentischen Farm in der Pampa prägen, z.B. mit ortstypischen Spielen wie der Carrera de Sortijas (Ringstechen). Rückfahrt in die Stadt.

Tag 10:     Buenos Aires – Iguazú
Nach dem Frühstück Transfer zum nationalen Flughafen und Flug nach Iguazú, von dort weiter zum Besuch der argentinischen Seite der Fälle. Die Fälle gehören aufgrund ihrer Größe und der unberührten Lage im tropischen Urwald am Dreiländereck von Brasilien, Argentinien und Paraguay zu den eindrucksvollsten Natursehenswürdigkeiten Südamerikas. Während Sie auf der brasilianischen Seite hauptsächlich das Panorama der Fälle genießen können, wandern Sie auf der argentinischen Seite auf dem unteren und oberen Rundweg ganz nah zwischen den einzelnen Wasserfällen. Mit dem Ecological Jungle-Zug geht es bis zur Teufelsschlucht-Station, von wo ein kurzer Spaziergang zum spektakulären Aussichtspunkt der Teufelsschlucht führt. Anschließend Fahrt über die Tancredo Neves Brücke über den Iguazú-Fluss, der die natürliche Grenze zwischen Brasilien und Argentinien bildet, und Einreise nach Brasilien. Transfer zum Hotel.

Tag 11:     Iguazú
Am Vormittag Besuch der brasilianischen Seite der Fälle. Auf der brasilianischen Seite der Fälle haben Sie einen wahren Panoramablick - von einer Aussichtsplattform nahe an der Teufelsschlucht erlebt man die Fälle aus nächster Nähe. Ein schmaler Steg führt zur unteren Steilstufe der Wasserfälle. Dort ist man umgeben von tosendem Wasser, Nebel und spritzender Gischt, dem Grün des Dschungels, entwurzelten Bäumen und einem halbkreisförmigen Regenbogen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Tag 12:     Iguazú – Rio de Janeiro
Transfer zum Flughafen und Flug nach Rio de Janeiro, Transfer vom Flughafen zum Hotel. Den Rest des Tages können Sie nach eigenem Belieben gestalten.

Tag 13:     Rio de Janeiro
Abholung am Hotel und Fahrt zur Cosme Velho Station, Einstieg in die Zahnradbahn die durch den Tijuca-Regenwald bis zum Corcovado-Berg fährt. Die Bahnfahrt beträgt 20 Minuten und ist eine gute Gelegenheit, um einen näheren Blick in die dichte Tropenwaldvegetation zu werfen und die schöne Aussicht über die Strände und die Stadt zu genießen. Ausstieg am Berg und von dort sind es nur wenige Stufen aufwärts zum Gipfel, wo die turmhohe Statue von Christus dem Erlöser steht. Nachdem Sie einen atemberaubenden Blick in die Tiefe geworfen haben, geht es wieder mit dem Zug hinab. Die Fahrt setzt sich fort entlang einiger weltberühmter Strände Rios bis zum Urca Strand. Dort steigen Sie in die Seilbahn, mit der Sie auf zwei Ebenen zum Gipfel des Zuckerhuts gelangen. Auf dem Rückweg passieren Sie den Flamengo-Park entlang der Guanabara-Bucht bis zur Innenstadt. Besichtigung der Innenstadt, inklusive des Wirtschafts- und Finanzzentrum sowie der Kandelaria-Kirche (Dom), der St. Sebastian Kathedrale, den Lapa Arkaden, dem Stadttheater, der Nationalbibliothek, dem Museum der Feinen Künste und dem Sambadrom, wo die berühmten Paraden jährlich stattfinden.

  • Optionales Abendprogramm: Rio by night – Show
    Es wird Ihnen ein akustisches und optisches Ereignis geboten – SAMBA pur. Die faszinierende Show mit verschwenderisch üppig kostümierten Künstlern präsentiert den Reichtum des kulturellen und musikalischen Erbes der Nation. (Dieses Angebot kann auch inkl. Abendessen gebucht werden).

Tag 14/15:     Abreise
Im Laufe des Tages erfolgen der Transfer zum Flughafen und Ihr Rückflug in Richtung Heimat, wo Sie am nächsten Tag landen werden.

Im Reisepreis enthaltene Leistungen:

  • Linienflug vom Wunschflughafen nach Santiago de Chile und zurück von Rio de Janeiro zum Wunschflughafen in der Economy Class
  • Inlandsflüge Santiago de Chile – Mendoza, Mendoza – Buenos Aires, Buenos Aires – Iguazú und Iguazú – Rio de Janeiro in der Economy Class
  • 1 aufzugebendes Gepäckstück sowie 1 Handgepäckstück pro Person
  • Alle Flughafensteuern, Sicherheitsgebühren, Luftverkehrsabgaben und Kerosinzuschläge
  • Ankunfts- und Abflugtransfer (Flughafen – Hotel – Flughafen)
  • 12 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC in verschiedenen Hotels der gebuchten Kategorie (2x Santiago de Chile, 3x Mendoza, 3x Buenos Aires, 2x Iguazú, 2x Rio de Janeiro)
  • Tägliches Frühstück; Abendessen an Tag 8 im Rahmen der Tangoshow
  • Ausflugs- und Besichtigungsfahrten laut Programm in der Gruppengröße angepassten Fahrzeugen
  • Qualifizierte, örtliche, deutschsprachige Reiseleitung zum Programm
  • Alle Eintrittsgelder zum Programm
  • Reiseführer „Südamerika“ (ein Buch pro Zimmer)
  • Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruchversicherung ohne Selbstbehalt

Nicht im Preis inbegriffen:

  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs
  • Fakultative Angebote
  • Weitere Reiseversicherungen
  • Trinkgelder

Hinweis für Personen mit eingeschränkter Mobilität:
Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht unbedingt geeignet. In Fällen eingeschränkter Mobilität nehmen Sie bitte vor einer Buchung Kontakt mit uns auf.

Zahlungsmodalitäten:
Nach Vertragsabschluss (Eingang der Reisebestätigung beim Reisenden) wird gegen Aushändigung des Sicherungsscheins eine Anzahlung fällig. Diese beträgt 15 % des Reisepreises. Die Restzahlung wird 28 Tage vor Reisebeginn ohne nochmalige Aufforderung fällig, sofern der Sicherungsschein übergeben ist und die Reise nicht mehr wegen Nichterreichen einer ausgeschriebenen Mindestteilnehmerzahl abgesagt werden kann.

Rücktrittsrecht des Reisenden:
Der Reisende kann jederzeit vor Reisebeginn gegen Zahlung einer laut den Reisebedingungen anfallenden Entschädigung vom Reisevertrag zurücktreten.

Einreisebestimmungen und Gesundheitsvorschriften:
Deutsche Staatsbürger benötigen einen bei der Einreise nach Brasilien noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass. Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.
Über die Bestimmungen für Reisende mit anderer Nationalität oder mit doppelter Staatsbürgerschaft geben wir sehr gerne auf Nachfrage Auskunft.

Bitte wählen Sie einen Termin aus:
Der Veranstalter B&T Touristik erhielt von unseren Kunden folgende Bewertung:
4.18 von 5 auf Grundlage von 129 Bewertungen 129
Andere Reisen im Land Argentinien, Brasilien, Chile
Seite drucken