Marco Polo Reisen - Kenia - Massai Mara und Meeresrauschen

  • 12-tägige Reise nach Kenia mit Marco Polo Reisen
  • Marco Polo Reisen
  • Veranstalter: Marco Polo Reisen
  • Angebotsnummer: 216535
  • Reise Land: Kenia
  • Kundenbewertung:
    (4.19 von 5)
  • Keine Gruppenreise
  • ab € 3.449
  • zur Buchungsanfrage
Die Idee dieser Reise: die berühmtesten Nationalparks Kenias - Massai Mara, Amboseli und Tsavo West - mit den Traumstränden Ostafrikas kombinieren.

Stummelaffen in den Baumwipfeln, eine Hyäne, die hysterisch kichert, oder vorbeiziehende Zebraherden - nicht nur die BIG FIVE begeistern mich in der MASSAI MARA. Im Amboseli-Nationalpark sind die Elefanten die unbestrittenen Stars. Das schönste Fotomotiv auf dieser Reise: eine Elefantenherde vor der Kulisse des schneebedeckten Kilimandscharo. Die Dickhäuter begegnen Ihnen mit Sicherheit auch im TSAVO-WEST-NATIONALPARK. Aber im Gegensatz zu ihren Artgenossen im Amboseli sind die Elefanten hier rot! Ihr Scout lacht und versichert: "Nein, sie schmieren sich nur mit der roten Erde des Nationalparks ein. Die beste Sonnencreme, die die Natur zu bieten hat." Und er verrät auch gleich noch, dass die vermeintliche Löwin ein Männchen ist. Im Tsavo tragen die Löwen nämlich keine Mähne. Das nenne ich Anpassung an die Hitze!Am Shetani-Lavafeld bietet sich ein völlig anderes Bild. Aus der schwarzen Lava sprudelt glasklares Schmelzwasser, das sich den Weg vom Kilimandscharo hierher gebahnt hat. Die Mzima-Quelle ist ein beliebter Swimmingpool für Nilpferde und Krokodile. Daher mein Tipp: Warten Sie mit dem Baden besser, bis Sie Ihren Urlaub am DIANI-BEACH ausklingen lassen.
 
 
  • 12-tägige Keniareise: Safari und Diani Beach
  • Täglicher Reisebeginn mit Durchführungsgarantie
  • Unterwegs im Privatwagen mit Driver-Guide, Stopps, wann und wo Sie wollen
  • Übernachtung wahlweise in Standard- oder Premium-Lodges


Marco Polo Live
Am 4. Tag heißt es Stiefel schnüren, Wasserflasche verstauen, Rucksack schultern: Aufbruch zum Bush Walk auf Crescent Island. Mit dem Boot erreichen Sie die Insel. Die trockenen Gräser knacken unter Ihren Schritten, Impalas, Zebras und Giraffen zum Greifen nah. Und dort drüben eine Herde Büffel. Obwohl Sie in sicherem Abstand bleiben, geht Ihr Puls schneller - ein atem(be)raubendes Erlebnis, das Sie nie vergessen werden.

 
Landkarte
Verlauf:

1. Tag: Nairobi•
Im Laufe des Tages Ankunft am Flughafen Nairobi (tagesaktuelle Flugpreise auf Anfrage). Ihr Fahrer bringt Sie im Privatwagen zu Ihrem Hotel. Das Zimmer steht ab 15 Uhr zur Verfügung.

2. Tag: Massai Mara•
Nach dem Frühstück und Safari-Briefing fahren Sie in den Massai-Mara-Nationalpark. Schon auf der Fahrt zur Lodge bekommen Sie Büffel, Gnus, Zebras, Elefanten und jede Menge Vögel vor die Linse. Nachmittags Game Drive mit Ihrem Scout. Sie übernachten im Safaricamp mitten in der Wildnis.

3. Tag: Massai Mara
Ein weiterer Safaritag im Massai-Mara-Nationalpark. Besonders frühmorgens und spätnachmittags sind die Chancen gut, dass sich auch Raubkatzen wie Löwen und Leoparden blicken lassen.

4. Tag: Lake Naivasha/Lake Elementaita•
Über Narok fahren Sie zum Lake Naivasha bzw. Lake Elementaita, die im Great Rift Valley liegen. Ihr Bootstrip am Nachmittag bringt Sie nach Crescent Island. Genießen Sie den Spaziergang auf der Insel ganz unbeschwert - hier gibt es nur Vögel und Pflanzenfresser!

5. Tag: Amboseli
Über Nairobi fahren Sie mit Ihrem Scout in den Amboseli-Nationalpark. Nachmittags Game Drive. Halten Sie Ausschau nach Nilpferden und den seltenen Nashörnern. Einfacher ist es, Elefanten zu begegnen. Ohne Pause schlingen sie ihre Rüssel um Grasbüschel oder rupfen Blätter von den Bäumen. Unglaubliche 250 kg vertilgt ein Elefant pro Tag! Im Schatten von Afrikas höchstem Berg recken Giraffen ihre Hälse in Schirmakazien und fressen genüsslich die Blätter der Bäume. Die langen, spitzen Dornen an den Ästen sind für sie kein Hindernis. Von Ihrem Ranger erfahren Sie, dass Giraffen eine dicke unempfindliche Haut im Maul haben.

6. Tag: Amboseli
Der Gipfel des Kilimandscharo mit seiner Schneekuppe prägt aus jeder Perspektive das Bild und ist Hintergrund für ein beeindruckendes Wildleben. Wahrzeichen von Amboseli sind die riesigen Elefantenherden, die sich in den Sümpfen wälzen. Da die Dickhäuter im Park weitgehend von Wilderern verschont geblieben sind, gibt es auch alte Elefantenkühe und -bullen, so dass man das Sozialverhalten in der Gruppe gut beobachten kann. Der nur 390 Quadratkilometer große Nationalpark, der von Wildhütern und Wissenschaftlern ganzjährig überwacht wird, ist daher Heimat des Amboseli Elephant Research Project. Die Landschaft dieses Nationalparks ist geprägt von sodahaltigem grauem Staub. Akazienwälder, Sümpfe und offene Savanne wechseln sich ab und bieten vielen Großwildarten eine Heimat. Hier kommen Gnus, Zebras, Gazellen, Impalas, Spießböcke und einige Spitzmaulnashörner vor. An Raubtieren gibt es Löwen, Geparden, Hyänen, Afrikanische Wildhunde und zwei Schakalarten. Der große, alkalische Amboseli-See (Lake Amboseli), der dem Nationalpark seinen Namen gab, bedeckt rund ein Drittel der Parkfläche, ist aber nur saisonal ganz mit Wasser gefüllt. Zwischen den Sümpfen im südlichen Teil des Parks und dem Amboseli-See besteht eine kanalartige Verbindung. Mit Ihrem Scout gehen Sie morgens und abends auf Pirschfahrt, um die Flora und Fauna des Nationalparks zu entdecken.

7. Tag: Tsavo West•
In aller Frühe Game Drive, dann Weiterfahrt durch die Shetani-Lavafelder zum Tsavo-West-Nationalpark. Gut, dass Sie Ihren Scout bei sich haben, denn die Big Five verbergen sich gerne im Dickicht. Eine Löwenfamilie im Savannengras hätten Sie glatt übersehen.

8. Tag: Diani Beach•
Auf der Fahrt zum Indischen Ozean begegnen Sie immer wieder hochgewachsenen Massai, die eingehüllt in leuchtend rote Tücher ihre Rinder hüten. Ihre schilfbedeckten Rundhütten liegen hinter einem Dornbuschwall, der die Familien vor wilden Tieren schützen soll. Heutiges Etappenziel ist einer der schönsten Strände der Welt: der Diani-Beach.

9.-11. Tag: Diani Beach
Drei Tage im All-inclusive-Hotel am Diani-Beach. Einfach faulenzen am Palmenstrand. Oder lieber kiten, schnorcheln oder Delfine beobachten? Sie haben die Qual der Wahl.

12. Tag: Rückreise
Je nach Abflugzeit Transfer zum Flughafen von Mombasa.

 
Im Preis des Routenvorschlags enthalten
 
  • Transfers, Ausflüge und Rundreise mit guten, landesüblichen, eigenen Fahrzeugen (Safari-Minibusse)
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/Bad/WC in den genannten Lodges/Camps
  • 11 x Frühstück, 7 x Mittagessen, 6 x Abendessen und all-inclusive im Badehotel in Diani Beach
  • Nationalparkgebühren (ca. 260 €)
  • Bootsfahrt nach Crescent Island
  • Reiseliteratur (ca. 20 €)
  • Durchgehender örtlicher, Englisch sprechender Driver-Guide während der Safari (Fahrer und ortskundiger Führer in einer Person; Aufpreis für Deutsch sprechenden Driver-Guide auf Anfrage), Transfers mit Englisch sprechenden Fahrern


Ihre Hotels
Ort Nächte Hotel
Nairobi 1 Eka Hotel****
Massai Mara 2 Mara Leisure Camp***(*)
Lake Naivasha 1 Sopa****
Amboseli 2 Oltukai***
Tsavo-West 1 Voyager Ziwani***(*)
Diani Beach 4 Neptune Village****
Änderungen vorbehalten


Reisepapiere und Impfungen
Reisepass erforderlich. Das Visum für Kenia (ca. 50 US-$) muss online selbst beantragt werden. Keine Impfungen vorgeschrieben.


Ausrüstung
Die folgende Liste soll Ihnen bei der Zusammenstellung Ihres Reisegepäcks helfen:
- feste, gut eingelaufene Schuhe
- leichte Regenjacke
- Tagesrucksack
- Badeschuhe (aus hygienischen Gründen, falls gewünscht)
- Feuchtigkeits- oder Desinfektionstücher
- Insektenschutzmittel (bewährt haben sich „No-Bite“ und „Anti-Brumm“)
- ausreichend Sonnenschutz (Creme, Brille, Hut)
- Reiseapotheke und Heftpflaster
- Taschenlampe mit Ersatzbirne und -batterien
- Taschenmesser
- Fernglas

 
Wenn Sie sich für die Reise interessieren, können Sie uns gerne schreiben. Wir werden uns baldmöglichst bei Ihnen melden.
Kontaktinformationen
gewünschtes Reisedatum - optional
Der Veranstalter Marco Polo Reisen erhielt von unseren Kunden folgende Bewertung:
4.19 von 5 auf Grundlage von 117 Bewertungen 117
Andere Reisen im Land Kenia
Seite drucken